Station Jesus

Mensch Jesus!

1

Der Mensch Jesus

 

... ist für viele sicherlich weniger abstrakt als Gott. Er ist ein Mensch wie wir und doch ein ganz besonderer: Ein von Gott gesandter Mensch. Jesus begeistert Menschen bis heute. Ganz ohne Internet, Instagram und WhatsApp. Irgendetwas scheint an ihm und seiner Geschichte dran zu sein. Findest du nicht auch? Glaubst du, dass du Jesus erkennen würdest, wenn er dir in der Stadt begegnet? Was macht diese Person so besonders?

Willst du noch mehr erfahren über die Person Jesus? Dann kannst du in dem nebenstehenden Video einen ganz guten Eindruck von dem bekommen, was die Wissenschaft über diesen "besonderen Menschen" aus dem heutigen Israel bisher so in Erfahrung gebracht hat, aber auch das, was nicht bekannt ist und geglaubt werden "muss".  



2

Jesus war ein Mensch

Er steht jetzt im Mittelpunkt und verdeutlicht den engen Zusammenhang zwischen jedem einzelnen Menschen auf dieser Welt: Er ist einer von uns und noch ein bisschen mehr...

Was macht Jesus zu einem solch bedeutenden und einzigartigen Menschen?

 

Worin unterscheiden wir uns von ihm?


IMPULS

Schau dir das Video an und überlege für dich:

1. Welche Gedanken gehen dir bei dem Video durch den Kopf?

 

2. Was war Jesus wohl für ein Mensch? Was war so besonders an ihm?



3

Mensch Jesus. 

 

Er war weit aus mehr als ein Mann mit langem Bart. Er war Partylöwe, Türsteher und Weinkenner. Mithilfe der Motiv-Karten „Mensch Jesus“ bauen wir eine gedankliche Brücke zwischen deinem Leben (heute) und den Taten Jesu (damals). Probiere es nun selbst aus!


AUFGABE für DICH

1. Suche dir (unten) eine "Mensch Jesus" - Karte heraus, die zu dir passt...

2. Klicke auf die Karte und lies dir dann die kurze Bibelstelle dazu durch…

 

3. Notiere dir Karte und Bibelvers auf deinem Notizblock.



4

Er ist einer von uns! 

Beim Betrachten der zahlreichen Karten und Motive wird deutlich: so eingestaubt ist Jesus gar nicht.
Er ist ein Mensch wie du und ich. 
Er hat Stärken und Schwächen, Macken und ganz besondere Charakterzüge. Dadurch wird Jesus für uns als Mensch greifbar, erlebbar und menschlich.

 


AUFGABE für ALLE

1. Überlege für dich:

    - Warum hast du dich für deine ausgesuchte Karte entschieden?
    - Welche Verbindung 
hat die Karte zu deinem Leben? 
       (Ist das Motiv ansprechend oder aber passt die Zuschreibung Jesu
        auch zu deinem Leben. z.B.: „Jesus, der Vieltelefonierer“)

    - Warum sprechen wir und andere Menschen auch heute noch von der Person Jesus?

2. Teile deine Gedanken: 

 

    Klicke dazu im Board auf das +Symbol unten rechts und notiere deine Überlegungen.



5

Wo kommt Jesus in unserem Leben vor? 

 

Wir hören Musik und bemerken vielleicht, dass auch in diesen Texten etwas Göttliches steckt. Auch im Radio, welches bei Hausaufgaben oder im Auto nebenbei läuft, ist auf einmal etwas Religiöses zu finden. Und bei YouTube gibt es auch genug Formate. Die mediale Welt umgibt uns täglich. Es ist Zeit, das Göttliche in unserer Umgebung und in uns selbst zu suchen.


AUFGABE für DICH

1. Suche dir eine Möglichkeit (a, b und c) aus…

2. Schau oder höre dir die Beiträge an.

 

3. Bearbeite die Fragen dazu für dich.



5a

Impulsvideo "Fallende Teller"

Wer ist Jesus für dich? Was hat er für dich getan? Hast du eine Beziehung zu Jesus?

 

AUFGABE

1. Schau dir das Video an.

2. Überleg und notiere für dich:

     - Welches Aussage macht das Video?     
     - Worauf macht es dich aufmerksam?

 

     - Wo im Leben entdeckst du Jesus?


3. Sagt dir der Beitrag auch etwas für dein eigenes Leben?



5b

Kirche in 1Live 

Auch im Radio gibt es Beiträge der Kirche, in denen Jesus oft vorkommt.

 

AUFGABE

1. Höre dir den Beitrag "Kirche in 1Live" an.

2. Überlege und notiere für dich:

  - Was ist das Besondere an diesem Beitrag?
  - Wann hast du Jesus gesehen?

 

  - Wo entdeckst du Jesus in deinem Leben?


3. Sagt dir der Beitrag auch etwas für dein eigenes Leben?



5c

Was bedeutet dir Jesus?

Wo ist Jesus zu finden? In deinem Leben, hier in Lünen oder Werne. Und überhaupt, wer ist und war dieser Jesus nochmal? 

 

AUFGABE 

1. Schaue dir den Kurzvortrag an.

2. Überlege und notiere für dich:

    - Welche Antwort inspiriert dich?

 

    - Welche verwundern dich?


    - Was ist deine Antwort auf die Frage: Was bedeute dir Jesus?

 

3. Sagt dir der Beitrag auch etwas für dein eigenes Leben?



6

Vertiefung

Die letzten Abschnitte haben die Vielschichtigkeit der "Person Jesu" gezeigt.  Doch nun geht es um einen ganz konkreten Punkt im Handeln Jesu: Barmherzigkeit. Jesus möchte allen Menschen zur Seite stehen und helfen: Denen, die Gutes tun und getan haben und allen, die Fehler machen. Jesus möchte, dass alle Menschen die Möglichkeit erhalten, einen Platz bei Gott zu bekommen und zu ihm zu finden.

 


IMPULS (freiwillig)

 

Lies die untenstehende Geschichte und beantworte für dich folgende Fragen:
1. Auf welchem Weg würdest du ins Himmelreich gelangen?
2. Ist die Vorgehensweise von Jesus fair?
3. Was möchte uns die Geschichte verdeutlichen?


Stell dir vor, du landest eines Tages tatsächlich im Himmel.

Es ist dort noch viel schöner, als du es dir vorgestellt hast – es ist wunderbar.

Du bist endlich da, wo du immer hinwolltest. Hier gibt es kein Leid, keine Krankheit, keine Angst, 
keinen Krieg und keine Ungerechtigkeit. Und du gehörst dazu, Gott hat dich in sein Himmelreich aufgenommen, er hat dir eben das Tor geöffnet. Aber plötzlich merkst du:

Da hinten kommt jemand über die Mauer geklettert. An Gott vorbei! Und er ist nicht alleine: 
Inzwischen sind es schon ein gutes Dutzend. Und wie sie aussehen:

Die gehören hier gar nicht rein, denkst du dir. Und warum macht Gott nichts?

Er steht doch da vorne und müsste die Eindringlinge doch zumindest in seinem Augenwinkel sehen. 

Dich machen diese »Einbrecher« unruhig: »Das ist doch unfair, irgendwer muss doch etwas tun!«,

rufst du. Und dann gehst du näher heran und schaust genauer hin: Da steht doch einer. 
Auf der anderen Seite der Mauer. Und der hilft ihnen auch noch, indem er eine Räuberleiter macht. 
»Wo ist denn Jesus, der müsste doch was tun!«, rufst du.
 Und dann schaust du doch noch mal gut hin. Und erkennst den Menschen, der dort all den Typen über die Mauer hilft: Es ist Jesus.

 

(frei nach Frank Bonkowski)

Du hast Station Jesus abgeschlossen